Startseite » Workshops und Projekte an Schulen

Workshops und Projekte an Schulen

Folgende Workshops und Projekte werden an den Partnerschulen des zdi-Zentrums DU.MINT Duisburg Niederrhein und anderen Schulen im Raum Duisburg durchgeführt:

Forschen im Zauber-, Duft- und Säurelabor

Schüler/innen der Klasse 4
Realschule Fahrn, Duisburg

Seit diesem Schuljahr gibt es an der Realschule Fahrn die „teutolab- AG“: Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 und 10 empfangen jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat Viertklässler, um mit ihnen gemeinsam zu experimentieren. Nacheinander durchlaufen sie drei Labore: Zauberlabor, Duftlabor und Säurelabor. Im Anschluss erhalten die kleinen Forscher einen Forscherpass.

Seit dem 12.11.2014 ist die Realschule Fahrn mit ihrem „teutolab“ Angebot offizieller Kooperationspartner des teutolab der Universität Bielefeld, das die Realschüler für ihre Tutorenrolle ausbildet.


Das Eisenmärchen – eine photometrische Analyse

Schüler/innen ab Klasse 10
Heinrich-Heine-Gesamtschule, Duisburg

Im Rahmen des 6-stündigen Workshops wird die bekannte Behauptung „Spinat ist gesund und enthält viel Eisen“ widerlegt. Mittels einer photometrischen Analyse wird nachgewiesen, dass andere Nahrungsmittel, zum Beispiel Kakao, viel mehr Eisen enthalten.

Mit diesem Workshop erhalten die Schülerinnen und Schüler einen praktischen Einblick in die Photometrie, ein Analysenverfahren, das einen festen Platz in einem Analytiklabor innehat. Zudem werden die Berufsfelder des Chemielaboranten/in sowie des Chemikers/in vorgestellt, so dass der Workshop den Schülerinnen und Schülern eine Berufsorientierung in diesem Bereich ermöglicht.

Dieses Angebot ist für Schülerinnen und Schüler anderer Schulen geöffnet.


Förderung der MINT-Fächer für Grundschulen

Schüler/innen der Klassen 3 und 4
Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium, Duisburg

Die Module, die im Rahmen einer Gruppenexkursion belegt werden, sollen das Interesse an naturwissenschaftlich-technischen Fragestellungen wecken.

Es werden folgende Module angeboten:

  • Den Tätern auf der Spur: Wir lösen Fälle in Kriminallabor
  • Technik, die begeistert: Wir programmieren und steuern Roboter mit Hilfe von Roberta
  • Blick in die Welt des Kleinen: Wir erwerben einen Mikroskopierführerschein
  • Kleine Forscher ganz groß: Wir erwerben einen Laborführerschein.

Dieses Angebot ist für Schülerinnen und Schüler anderer Schulen geöffnet.


Förderung der MINT-Fächer für Grundschulen

Schüler/innen der Klassen 3 und 4
Andreas-Vesalius-Gymnasium, Wesel

Grundschülerinnen und –schüler werden mit anschaulichen und einfachen Versuchen an das Arbeiten im MINT-Unterricht am Gymnasium herangeführt und die bereits in der Grundschule geschaffene Begeisterung für das experimentelle Forschen und Entdecken wird weiter gefördert.

Es werden folgende Module angeboten:

  • Grundschulforschertage: Experimentiertage in den Fächern Biologie, Chemie, Physik
  • Roboterworkshop „Roberta“
  • Computerworkshop „Maus-P@ss“

Dieses Angebot ist für Schülerinnen und Schüler anderer Schulen geöffnet.


Forschen und Entwickeln

Schüler/innen der Klassen 8 und 9
Gymnasium Rheinkamp Europaschule Moers

Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten im Verlauf eines Schulhalbjahres reale Aufträge aus dem naturwissenschaftlich-technischen Bereich in Kleingruppen.

Die konkrete Aufgabenstellung der im Vorfeld akquirierten Unternehmen wird im Rahmen einer Betriebsbesichtigung, bei der neben Arbeitsabläufen auch Berufsbilder vorgestellt werden, erörtert.

Die Bearbeitung des Projektes erfolgt teils in der Schule, teils in den Unternehmen, wobei die Schülerinnen und Schüler von Lehrern und gelegentlich Unternehmensmitarbeitern betreut werden.

Das erstellte Produkt und die den Projektverlauf dokumentierende Projektmappe, die ebenfalls eine Erarbeitung dem Auftrag entsprechender Berufsbilder umfasst, werden abschließend präsentiert.

Dieses Angebot ist zur Zeit nur für Schülerinnen und Schüler der anbietenden Schule geöffnet.


Grundschulkurs Magnetismus

Schüler/innen der Klassen 3 und 4
Heinrich-Heine-Gesamtschule, Duisburg

In diesem Kurs werden Schülerinnen und Schüler durch spielerisches Experimentieren an das Thema Magnetismus herangeführt. Sie finden selbständig heraus welche Gegenstände (Stoffe) magnetisch sind und erfahren, dass Magnetismus nicht nur etwas mit Anziehung zu tun hat. Die unsichtbaren Kräfte, die diese Anziehung bzw. Abstoßung verursachen, werden sichtbar gemacht. Die Schülerinnen und Schüler bauen ihren eigenen Kühlschrankmagneten und führen mit diesen zum Abschluss ein Pferde- bzw. Autorennen auf einer selbstgemalten Rennstrecke durch.

Dieses Angebot ist für Schülerinnen und Schüler anderer Schulen geöffnet.


Mechatronik

Schüler/innen ab Klasse 9
Heinrich-Heine-Gesamtschule, Duisburg

Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten in einem zweitätigen Workshop eine komplexe mechatronische Fragestellung. Hierzu nehmen sie eine mechanische Bearbeitung, eine Verdrahtung und Verschlauchung sowie die Programmierung einer SPS vor.

Dieses Angebot ist zurzeit nur für Schülerinnen und Schüler der anbietenden Schule geöffnet.

Teilaspekte des Workshops können von Schülerinnen und Schülern anderer Schulen in dem Mechatronik-Workshop „Verdrahtung und Verschlauchung“ und dem Mechatronik-Workshop „Programmierung“ durchgeführt werden.


Mechatronik-Workshop „Verdrahtung und Verschlauchung“

Schüler/innen ab Klasse 9
Heinrich-Heine-Gesamtschule, Duisburg

Die Schülerinnen und Schüler erhalten im Rahmen eines Tagesworkshops am praktischen Beispiel Einblicke in die Verdrahtung und Verschlauchung einer elektropneumatischen Steuerung. Die Schülerinnen und Schüler verdrahten Baugruppen nach einem Schaltplan mit der Steuerungseinheit. Hierzu montieren sie Leitungen auf einem Board, verlegen diese in Kabelkanälen und verbinden sie über eine Klemmenleiste mit der Steuerung.

Aufgrund des pneumatischen Antriebs erfolgt eine Verschlauchung des Antriebsystems, wobei die Schülerinnen und Schüler Pressluft von einem Kompressor über Regel- und Sicherheitseinrichtungen zum Antriebskolben leiten müssen.

Dieser Workshop kann mit dem Mechatronik-Workshop „Programmierung“ kombiniert werden.

Dieses Angebot ist für Schülerinnen und Schüler anderer Schulen geöffnet.


Mechatronik-Workshop „Programmierung“

Schüler/innen ab Klasse 9
Heinrich-Heine-Gesamtschule, Duisburg

Im Rahmen eines Tagesworkshops erhalten die Schülerinnen und Schüler am praktischen Beispiel Einblicke in die Programmierung der Mikroautomatisierung einer elektropneumatischen Steuerung. Sie lernen die Baugruppen der elektropneumatischen Steuerung kennen, erhalten eine Einweisung in die SPS, programmieren diese, verarbeiten Signale der Eingabeeinheitssensoren und treiben mit der SPS den Antrieb des Moduls an.

Dieser Workshop kann mit dem Mechatronik-Workshop „Verdrahtung und Verschlauchung“ kombiniert werden.

Dieses Angebot ist für Schülerinnen und Schüler anderer Schulen geöffnet.

 

Weitere Kurse und Workshops werden in Kürze vorgestellt.