Startseite » Konzept

Konzept

Das zdi-Zentrum DU.MINT Duisburg Niederrhein enagiert sich in den drei Handlungsfeldern „MINT-Sensibilisierung und -Orientierung“, „MINT-Lernangebote“ sowie „MINT-Erprobung und -Vertiefung“.

In allen drei Handlungsfeldern sollen Schülerinnen und Schülern Angebote unterbreitet werden, die darauf ausgerichtet sind, ihr Interesse für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu wecken bzw. zu vertiefen, und die konkrete Gelegenheiten dafür schaffen, Forschung, Entwicklung und praktische Anwendung neuer Technologien zu erleben.

 

Konzept_Handlungsfelder

 

MINT-Sensibilisierung und -Orientierung

Im Rahmen des ersten Handlungsfeldes soll das Interesse an MINT-Themen frühzeitig geweckt und entlang der gesamten Bildungskette permanent gefördert werden, z. B. durch

  • spielerisch-experimentelles Heranführen von Kindern und Jugendlichen an Naturwissenschaften und Technik
  • Erhöhung der Transparenz über Inhalte und Anforderungen von MINT-Ausbildungen und Studiengängen sowie Berufen
  • Information und Beratung über langfristige berufliche Perspektiven in den MINT-Bereichen unter Einbeziehung struktureller, demographischer und konjunktureller Aspekte
  • Einschätzen bzw. Feststellen der persönlichen/fachlichen Neigung und Eignung für MINT-Ausbildungsberufe und -Studiengänge.

Durch die angebotenen Maßnahmen soll erreicht werden, dass sich die Wertschätzung, die den Berufen im MINT-Bereich entgegen gebracht wird, auch tatsächlich in konkreten Studien-, Ausbildungs- und Berufswünschen manifestiert.

MINT-Lernangebote

Im Rahmen des zweiten Handlungsfelds wird ein regionales Lernangebot geschaffen, um ein nachhaltiges Interesse von Kindern und Jugendlichen an MINT-Fächern zu wecken.

Hierzu wird das regionale MINT-Lehr- und Lernangebot ausgeweitet. Es werden praxisbezogene Lernmodule und -inhalte angeboten. Die Verfügbarkeit qualifizierten Lehrpersonals wird über Netzwerkkooperationen und Schulungen sichergestellt. Die Lernorte werden mit modernen Unterrichtsmedien und zeitgemäßer apparativer Ausstattung der Labore eingerichtet. Mobile Lernangebote werden entwickelt und umgesetzt.

MINT-Erprobung und -Vertiefung

Im dritten Handlungsfeld sollen die idealtypisch im zweiten Handlungsfeld vermittelten Lerninhalte vertieft und praktisch erprobt werden. Die persönlichen Fähigkeiten, Haltungen und Interessen der Schülerinnen und Schüler sollen weiterentwickelt werden.

Durch die Einbindung außerschulischer Lern- und Experimentierorte (z. B. universitäre und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen) sowie durch berufsnahe Aktivitäten in FuE-Einrichtungen und Unternehmen sollen sie einen realistischen Berufs- und Praxisbezug erwerben sowie ihre persönlichen Neigungen und Fähigkeiten kennen bzw. vertiefen lernen.

Gemeinsame Erklärung (Stand 07.12.2009)